Die Sinnhaftigkeit des Punktehandels

Meine E-Mail Adressen:

punkte-flensburg@outlook.com

punktemeier@icloud.com

Sinnhaftigkeit

Manchmal ist man bedingt durch die Verkehrssituation etwas abgelenkt. Die Beschilderung kann verwirrend sein oder ist gar durch andere Fahrzeuge oder Bäume verdeckt.

 

Sie müssen beruflich oder privat viel fahren und sind auf Ihren Führerschein zwingend angewiesen. Dann kennen Sie das alles aus eigener Erfahrung. Das Punktekonto beim Kraftfahrtbundesamt in Flensburg füllt sich immer mehr und es droht bald oder sofort ein Fahrverbot.

 

Natürlich kann man durch Nachschulungen Punkte abbauen. Aber das kostet viel Zeit und noch mehr Geld. Das wichtigste jedoch: Es ist nicht unbegrenzt möglich und Fahrverbote kann man überhaupt nicht abbauen oder abwehren. Bei Fahranfängern droht zudem die Verlängerung der Probezeit.

Sind Ihnen da nicht schon die Gedanken gekommen: "Jetzt bräuchte ich einen Fahrer, der die Punkte, das Fahrverbot oder beides übernimmt?" "Wer könnte die Strafe für mich übernehmen?"

Hier biete ich Ihnen meine Dienste, den Punktehandel Flensburg an. Auf meiner Homepage sehen Sie unter
- "Punktehandel" die Details der Abwicklung,
- "Preise" die Ihnen entstehenden Kosten und
- "Recht" eine kompetente juristische Stellungnahme.

Punkte vermeiden oder Punkte abbauen? Das ist hier die zentrale Frage. Den Brunnen abdecken, oder warten bis das Kind hineingefallen ist? Das gleiche gilt für Fahrverbote. Nur kann man diese gar nicht abbauen, und bei Punkten geht das ja auch nicht unbegrenzt.

Ich wünsche Ihnen nicht, dass Sie in die Situation kommen einen Anhörungs- oder Zeugenfragebogen in Ihrem Briefkasten vorzufinden. Aber wenn es doch der Fall sein sollte, dann stehe ich Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Lassen Sie dann bitte keine Zeit verstreichen und mailen Sie mir eine eingescannte Kopie Ihres Anhörungsbogens zu. Ich teile Ihnen dann die entstehenden Kosten mit und Sie können danach völlig frei entscheiden, ob Sie meine Dienstleistung in Anspruch nehmen möchten.

Entgegen anderslautenden Gerüchten und gezielt verbreiteten Unwahrheiten ist der Punktehandel juristisch nicht angreifbar. Kein Verfahrensbeteiligter ist jemals angeklagt oder gar bestraft worden.

Sollte ich bei einem Punktehandel scheitern, erstatte ich Ihnen mein Honorar vollständig. Es gibt keine unwürdigen Diskussionen warum die Bußgeldstelle den Ersatzfahrer nicht akzeptierte. Sie erhalten einfach Ihr Geld zurück, zu 100%.

Den Punktehandel betreibe ich seit dem Jahr 2006. Meine langjährige Erfolgsquote beträgt rund 95%. Somit kann ich auf mehrere tausend gerettete Führerscheine zurückblicken.

Ich stehe Ihnen gerne mit Rat und Tat in allen Bereichen meiner Dienstleistungen zur Verfügung. Sollten Sie Fragen haben, so scheuen Sie sich nicht mir eine Mail zu senden. Ich bin gerne für Sie da, von mir erhalten Sie keine vorformulierte Textbausteine, die an Ihrem Anliegen vorbeireden.

Ihr
René Meier